Gesund Abnehmen im Frühling – Tipps & Tricks

Gesund Abnehmen im Frühling ist unerlässlich für eine ranke und schlanke Figur in den Sommermonaten.

Wunschgewicht

Spätestens im Frühling, wenn die Temperaturen steigen und die knappen Sommeroutfits schon in den Läden hängen, sollte man unliebsamen Pölsterchen oder Hüftspeck den Kampf ansagen.

Nachfolgende Abnehmtipps wurden uns freundlicherweise von erfahrenen und kompetenten Ernährungsberatern aus ganz Österreich zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen beim gesunden Abnehmen helfen zu können und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung!

5 Tipps zum gesunden Abnehmen im Frühling

EAT4FUN LogoHerr Alexander Osl, Diätologe in Tirol und Herr Wolfgang Grünbart, Diätologe in Oberösterreich, unterstützen Abnehmwillige an den jeweiligen Standorten der EAT4FUN-Beratungspraxen. Für einen schlanken Start in den Frühling empfehlen sie, folgende Punkte zu beachten.

  • Regelmäßige Mahlzeiten: Planen Sie regelmäßige Mahlzeiten ein, und beginnen Sie den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. So vermeiden Sie zu lange Essenspausen, damit verbundene Heißhungerattacken und bleiben leistungsfähiger und aktiver.
  • Keine Diät: Machen Sie keine strengen oder einseitigen Diäten! Die meisten Diäten sind nur kurzfristig ausgelegt und häufig von vornherein zum Scheitern verurteilt. Die Folge sind Frustration und Jo-Jo Effekt. Versuchen Sie, ihre Ernährung dauerhaft umzustellen und gesundes Essen in den richtigen Mengen zu genießen.
  • Realistische Ziele: Setzen sie sich Ziele, die sie auch erreichen können. Ändern Sie ihr Essverhalten schrittweise. So müssen sie ihren Alltag und ihr Umfeld von heute auf morgen um 180 ° umdrehen, und können sich trotzdem über kleine Erfolge freuen.
  • Genuss statt Frust: Essen sie nur gesunde Speisen, die ihnen auch wirklich schmecken. Genussesser haben eine größere Chance, ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen. Es bringt nichts, wenn sie Lebensmittel verzehren, die zwar gesund sind, ihnen aber nicht schmecken.
  • Bewegung einbauen: Planen sie möglichst viel Bewegung in Ihren Alltag ein. Lassen sie das Auto stehen, und nehmen Sie das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Meiden Sie den Lift oder steigen Sie beim Bus- und Bahnfahren eine Station früher aus und gehen Sie den Rest zu Fuß. So bleibt man fit, und der Stoffwechsel wird angeregt.

© EAT4FUN

Abnehmtipps für den Frühling

Mag. Barbara Horvat bietet Ernährungsberatung in Oberösterreich an und empfiehlt folgende 5 Tipps für einen schlanken Start in die bevorstehenden warmen Monate.

  • Bewegung an der frischen Luft stärkt Herz-Kreislauf, versorgt unser Gehirn mit Sauerstoff und lässt überschüssige Pfunde purzeln. Genießen Sie den Sonnenschein der Frühlingssonne. Wir brauchen die Sonne um unsere Vitamin-D-Hormon Tanks wieder aufzufüllen. Das stärkt unser Immunsystem.
  • Genießen Sie das Frühlingsangebot an frischem Obst, Gemüse und Salaten. Sie enthalten viel Wasser, Vitamine und Mineralstoffe und regen den Stoffwechsel an. Ausreichend Vollkornprodukte geben Kraft, um voller Elan in den Frühling zu starten.
  • Trinken Sie viel Flüssigkeit! Trinken Sie zwei bis drei Liter täglich. Vor allem Wasser, Mineralwasser, Kräutertees und ungesüßte Tees. Das macht munter und auch Ihre Haut wird es Ihnen danken.
  • Meiden Sie fette und süße Speisen sowie Alkohol! Die Fastenzeit bietet die beste Gelegenheit dafür. Dieser Überschuss wird in unseren Fettdepots abgespeichert und macht müde. Die Verdauung von Paniertem, Frittiertem & Co. braucht viel Kraft und Energie.
  • Gehen Sie rechtzeitig zu Bett! Ausreichend Schlaf ist genauso wichtig wie Ernährung und Bewegung. Schlafmangel mindert die Leistungsfähigkeit und macht muffig. Auch die Gesellschaft Ihrer Familie bzw. Freunde fördert gute Laune. Umgeben Sie sich mit hellen Frühlingsfarben – das lässt die letzten Reste der Frühjahrsmüdigkeit schwinden.

© Mag. Barbara Horvat

Schlanker Start in den Frühling

Mag. Eva Fauma ist praktizierende Ernährungsberaterin in Oberösterreich. Folgende Tipps empfiehlt Mag. Fauma, um überflüssigen Fettpölsterchen den Kampf anzusagen.

  • Brennnessel und Bärlauch selbst gepflückt wirken nicht nur stimulierend auf unser Immunsystem, sie haben wenig Kcal und lassen sich gut zu köstlichen Suppen verarbeiten.

Foto Mag. Eva Fauma

  • Leiden Sie des Öfteren unter Hunger, so pflücken Sie frische Salbeiblätter. Kauen Sie kurz einige Blätter oder trinken einen Tee, ihre Gerbstoffe nehmen das Hungergefühl.
  • Nutzen Sie das schöne Wetter und regen Ihren Stoffwechsel durch vermehrte Bewegung im Freien an. Danach trinken Sie Buttermilch gespritzt oder einen selbst gemachten Früchtetee ohne Zucker.
  • Das erste Junggemüse ist da! Genießen Sie das feine Aroma von Portulak, bunten frischen Blattsalaten, Radieschen, Frühlingsrettich oder dem ersten zarten Kohlgemüse, wie Kohlrabi, Frühkraut, Brokkoli und Karfiol. Kurz angebraten und verarbeitet mit wenig Öl, Rahm und dergleichen sind wahre schlanke Vitaminbomben und der ideale Start in die Frühjahrssaison.
  • Im Mittelalter war kurz vor Ostern Zahltag um Schulden zu begleichen. Diese wurden oft mit Hasen “getilgt” – sowie  mit Eiern. Diese Tradition könnten Sie aufrecht halten – fern von Schokoladentieren und Süßigkeitswahn.

© Mag. Eva Fauma

Schlank im Frühling – abnehmen leicht gemacht

Mag. Ruth Fiedler ist Ernährungsberaterin in Wien und bietet Ernährungsberatung in Niederösterreich. Frau Mag. Fiedler gibt folgende Ratschläge für eine sommerliche schlanke Figur.

  • Trinken, trinken, trinken: Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen ein großes Glas lauwarmes Wasser. Nehmen Sie sich eine 1-l-Wasserflasche mit in die Arbeit und trinken Sie diese bis zum Mittagessen leer. So haben Sie den Großteil Ihres Flüssigkeitsbedarfs schon vormittags gedeckt. Zwischendurch immer mal ein Glas Wasser zu trinken, ist ein beliebter Sättigungstrick. Noch ein günstiger Nebeneffekt: Wer viel trinkt, kann sich besser konzentrieren. Optimal sind 35ml/kg Körpergewicht.

Ernährungsberaterin Mag. Ruth Fiedler

  • Drei Mahlzeiten am Tag: Wenn Sie öfter als dreimal essen, haben Sie jedes Mal einen erhöhten Insulinspiegel im Blut, der den Fettabbau verhindert. Also lieber drei Mahlzeiten als fünf Mahlzeiten essen. Das lässt die Kilos schön stetig purzeln.
  • Muskelaufbau im Kampf gegen die Fettzellen: Wer dauerhaft abnehmen will, muss sich bewegen. Am besten ist eine Kombination zwischen einem Kraft- und einem lockeren Ausdauertraining. Je mehr Muskeln Sie aufbauen, umso aktiver ist Ihr Stoffwechsel und desto schneller purzeln die Kilos.
  • Gemüse und Obst – Five a day: Ideal sind zwei Portionen Obst und mindestens drei – besser vier – Handvoll Gemüse am Tag. Essen Sie möglichst kunterbunt nach dem Ampelprinzip (rot, gelb, grün). Nur so nehmen Sie viele verschiedene Nährstoffe auf. Doch viel frisches Obst und Gemüse versorgt unseren Organismus nicht nur mit vielen wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, sondern vor allem auch mit Ballaststoffen, die lange sättigen, den Appetit hemmen und zu einer geregelten Verdauung führen!

© Mag. Ruth Fiedler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*