Ernährungstipps von EAT4FUN im Februar 2014

EAT4FUN

Die EAT4FUN-Ernährungsinformation wird uns freundlicherweise vom EAT4FUN-Ernährungsteam zur Verfügung gestellt.

Wunschgewicht

Die Februar-Ausgabe befasst sich mit nachfolgenden Themen:

  • Thema des Monats: Vitamin D schützt vor Erkältung!
  • Haben Sie gewusst, dass … 55 % der Hunde und Katzen in den USA zu dick sind?
  • Rezept des Monats: Quiche mit Lauch und Speck

Melden Sie sich für den EAT4FUN-Newsletter an, um die Ernährungsinformation und weitere hilfreiche Tipps zum Abnehmen per E-Mail zu erhalten.

Vitamin D schützt vor Erkältung!

Vitamin D schützt vor ErkältungNicht nur Vitamin C notwendig!: Die Immunabwehr ist geschwächt. Schnupfen, Erkältung und Grippe sind die Folge. In diesem Zusammenhang denkt man, wenn es um die Ernährung geht, zuallererst an Vitamin C. Neuere Studien haben allerdings herausgefunden, dass ein weiteres Vitamin das Erkältungsrisiko um 40 % erhöht: Vitamin D.

Vitamin D vermehrt Killerzellen: T-Lymphozyten sind die Killerzellen des Immunsystems, das heißt, sie machen Krankheitskeime unschädlich. Genau diese T-Lymphozyten werden durch Vitamin D aktiviert und zur Teilung angeregt. Dadurch wird die Immunabwehr gesteigert. Die Killerzellen bilden nach dem Kontakt mit einem Krankheitserreger “Vitamin-D-Erkennungsproteine” an der Zelloberfläche. Durch den Kontakt mit dem Vitamin kommt es dann zu einer starken Vermehrung der Killerzelle, die sich gegen den Krankheitserreger wendet.

Vitamin D braucht Sonne: Bei einem Tagesbedarf von fünf Mikrogramm kann ein gesunder Erwachsener bis zu 90 % des Bedarfs bei ausreichender Sonneneinstrahlung durch Eigensynthese decken. Dazu reicht eine tägliche Sonnendosis von Gesicht und Händen für etwa 30 bis 60 Minuten. Die Zufuhr durch Nahrungsmittel (Hering, Makrele, Fischleberöl, Fleisch, Eigelb, Milchprodukte und Avocado) spielt mit einem Anteil von etwa 10 % nur eine untergeordnete Rolle. Im Winter reicht die Vitamin-D-Versorgung durch Sonneneinstrahlung in unseren Breitengraden oft nicht aus.

Mangel weit verbreitet: In unserer Region leiden rund 60 % der Bevölkerung an einem Mangel an Vitamin D. Am besten trägt man zu einer ausreichenden Bildung von Vitamin D bei, indem man sich so oft als möglich in der frischen Luft aufhält, mindestens aber 30 – 60 Minuten pro Tag. Das gilt vor allem für die Herbst- und Wintermonate.

Präparat notwendig?: Die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt und nach Bestimmung des Vitaminspiegels im Blut erfolgen. Da das Vitamin D zu den fettlöslichen Vitaminen zählt und daher im Körper gespeichert werden kann, kann eine Überdosierung zu Kalziumablagerungen in Herz, Lunge, Nieren und Gefäßen führen.

Haben Sie gewusst, dass …

… 55 % der Hunde und Katzen in den USA zu dick sind?

Haustiere in den USA haben drastisch an Gewicht zugenommen. Es wird geschätzt, dass mehr als 80 Millionen bzw. 55 % der Hunde und Katzen in den USA zu dick sind. Wie beim Menschen erhöht sich auch bei Haustieren aufgrund des Übergewichts das Risiko für Diabetes, Gelenksentzündungen und Herzerkrankungen.

Geschäftstüchtige Amerikaner haben für das Gewichtsproblem der amerikanischen Vierbeiner eine Lösung gefunden: das Haustier-Fitnesscenter. Dort können Hunde in Schwimmeinheiten abspecken und auf Laufbändern Kalorien verbrennen. Wer sein vierbeiniges Schwergewicht lieber in der freien Natur trainieren lassen möchte, bucht sich einen „Dogwalker“, einen Lauftrainer, für eine Hunde-Joggingstunde. Als Belohnung bekommen die Tiere ein kalorienarmes Leckerli.

Wer sein Haustier wieder mit schlanker Taille sehen möchte, kann sogar ein vierwöchiges Diät- und Sportprogramm um schlappe 800 US-Dollar buchen.

Rezept des Monats: Quiche mit Lauch und Speck

Rezept: Quiche mit Lauch und SpeckDieses Rezept ist von EAT4FUN-Mitarbeitern erprobt und alle Zutaten sollen Bioqualität haben bzw. regional und saisonal sein.

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kalorien pro Portion: 500 kcal (für Diabetiker ca. 2 BE)
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • Backzeit: 30 Minuten
  • Kosten pro Portion: ca. € 0,80

Zutaten für 1 Portion Quiche mit Lauch und Speck

  • 30 g Mehl
  • 15 g Mehl
  • ca. 1 EL Milch
  • 1 Messerspitze Salz
  • 15 g Speck
  • 100 g Lauch
  • 25 g Schlagobers
  • 1 Schuss Milch
  • 1 Ei
  • 20 g geriebener Käse

Quiche mit Lauch und Speck Zubereitung

Aus dem Mehl, Butter, Milch und Salz einen Teig herstellen und anschließend ca. 30 Min. kaltstellen.

Währenddessen den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Speck in Streifen schneiden, den Lauch dünn schneiden. Lauch im Speck anbraten und auskühlen lassen.

Schlagobers, Milch, Ei und den geriebenen Käse verquirlen, und den Speck mit dem Lauch dazugeben. Den Teig flach ausrollen und in einer runden Form (Ø14 cm) auslegen. Die Masse darauf verteilen, überstehenden Teig einschlagen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Min. backen.

Liebe Grüße,

Alexander Osl
und das Team von EAT4FUN

Fotos:  © shutterstock/Subbotina Anna
Wolfgang Grünbart

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*