Die Gute Laune Diät (GLD) – Abnehmen mit Glücksgefühl

Die Gute Laune Diät ist eine Diät für Naschkatzen die nur schwer auf Süßes verzichten können. Durch das sogenannte “Glückshormon”, sorgt die GLD für Gewichtsverlust mit gute Laune Garantie. Fast jeder hat es: ob Kuchen, Schokolade oder Kekse – ein süßes Lieblings-Lebensmittel.

Wunschgewicht

Viele kennen es: den Versuch Appetit auf  die heiß begehrte Lieblings-Süßigkeit zu unterdrücken. Die Gute Laune Diät macht damit Schluss und setzt auf eine ausgewogene Ernährung, in der zwei Süße Snacks am Tag zum Pflichtprogramm gehören.

Die Gute Laune Diät im Detail

Die Gute Laune Diät verdankt ihren Namen der Tatsache, dass man sich während der Diät vorwiegend von Lebensmitteln ernährt die kalorienarm sind, und noch dazu die gute Laune fördern. Die empfohlenen Nahrungsmittel wie

  • Walnüsse
  • Kochbananen
  • Bananen
  • Ananas
  • Kiwi
  • Tomaten
  • Schokolade und
  • Kakao,

enthalten nicht nur Mineralstoffe, Vitamine und Nährstoffe, sondern auch Serotonin (Botenstoff und körpereigenes Glückshormon), das sich positive auf die Stimmungslage auswirkt.

Die Gute Laune Diät richtig angewendet

Die Gute Laune Diät wird über einen Zeitraum von acht Wochen durchgeführt. Innerhalb der ersten Phase (Woche 1-4) isst man sich pro Tag an drei gesunden Hauptmahlzeiten und zwei süßen Snacks satt. Zwischen den Hauptmahlzeiten, welche jeden Tag zur selben Zeit stattfinden, sollten drei bis vier Stunden liegen. Dadurch kann sich sowohl der Körper als auch der Stoffwechsel, besser an die Ernährungsumstellung gewöhnen, und Heißhungerattacken werden erfolgreich vermieden.

Bei der Durchführung der Gute Laune Diät wird, wie bei einigen anderen Diäten auch, abends der Verzicht von Kohlehydraten und schweren Speisen, empfohlen. Statt dessen sollte nicht allzu spät und eiweißreich zu Abend gegessen werden. Somit kann sich der Körper während des Schlafes voll und ganz auf die Fettverbrennung konzentrieren. In der zweiten Phase (Wochen 5-8) richtet sich das Augenmerk darauf, das erreichte Gewicht auch zu halten. Sport und selbst zusammengestellte Mahlzeiten stehen auf dem Tagesplan. So soll man lernen „richtig“ zu essen und schlank zu bleiben.

Vorteile der Gute Laune Diät

Wer nicht um das obligatorische Stückchen Schokolade herumkommt und bisher erfolglos durch den Diätdschungel geschlendert ist, wird mit der Gute Laune Diät erste Erfolge sehen. Naschen – die Kunst dabei ist, statt einer ganzen Rippe nur ein Stückchen zu essen – ist erlaubt. Da die drei Hauptmahlzeiten den Körper ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgen,  erspart man sich zusätzlich den Diätblues und ständig schlechte Laune. Die Mahlzeiten in Phase eins der Gute Laune Diät sind einfach zubereitet und noch dazu kostengünstig. Dadurch können die Speisen sehr gut in den Berufsalltag eingebaut werden. Selbst ein Restaurantbesuch stellt für abnehmwillige Gute-Laune-Diätler, keine Gefahr da.

Nachteile der Gute Laune Diät

Wer kein Freund von süßen Speisen ist, wird mit dieser Diät nicht glücklich werden. Gerade in den ersten vier Wochen sollte man sich streng nach Diätplan ernähren – und dazugehören zwingenderweise zwei süße Snacks am Tag. Wird der süße Snack durch fehlende Selbstdisziplin immer häufiger eine Kalorienbombe, kann sich die Gute-Laune-Diät schnell  zu einem absoluten Reinfall entpuppen. Für Menschen die sich beim Süßigkeitenkonsum schwer selbst Grenzen stecken können,  ist es besser eine Diät zu führen, bei der vollkommen auf Süßes verzichtet wird.

Ist Abnehmen mit der Gute Laune Diät das richtige für mich?

Wer sich durch strenge Diätpläne und den vollkommenen Verzicht auf Zucker in die Enge getrieben fühlt, wird mit den Richtlinien der Gute Laune Diät zufrieden sein. Naschen ist in den richtigen – also kleinen – Mengen erlaubt und die gute Laune entsteht von ganz alleine. Das Augenmerk wird auf die richtige Ernährung gelegt und nicht darauf, dass möglichst viel Fett und Kalorien eingespart werden. Gehört das Naschen zum Pflichtprogramm -und hat einen fixen Platz im Ernährungsplan, entstehen weit seltener Heißhungerattacken und es fällt leichter die “Gelüste” im richtigen Rahmen zu halten. Da man sich in den ersten vier Wochen streng nach Diätplan ernährt, ist es hilfreich sich ein Buch mit tollen Rezepten und Einkaufslisten zu besorgen oder sich im Internet schlau zu machen.

Für alle Diätinteressenten haben wir eine Liste aller bekannten Diäten erstellt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*